Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung und den Verkauf von Eintrittskarten

Erlebnis Oberland - c/o showmedia Sascha Chowdhury - (nachfolgende auch „Erlebnis Oberland“) betreibt das Internet-Portal „erlebnisoberland.de“. Es wird den Kunden die Möglichkeit geboten, nach Veranstaltungen zu suchen und Eintrittskarten zu erwerben.

Für Veranstaltungen mit freiem Eintritt fallen keine Vermittlungsgebühren an. Bei Veranstaltungen mit kostenpflichtigem Eintritt fällt für den Veranstalter bzw. Anbieter eine Vermittlungsgebühr in Höhe von 10 Prozent zzgl. 19% MwSt. des E-Ticket-Preises für über Erlebnis Oberland abgeschlossene E-Ticket-Verkäufe an. Die Bezahlung und Abrechnung erfolgt derzeit ausschließlich via PayPal. Ein Teil der Vermittlungsgebühr dient als sozialer Beitrag zur Unterstützung von Bürgerstiftungen und förderungswürdigen Projekten im Bayerischen Oberland. Diese geförderten Projekte werden hier auf Erlebnis Oberland öffentlich vorgestellt und begleitet.

1. Vertragsbeziehungen
1. Bei den bereitgestellten Informationen und Eintrittskarten handelt es sich um Informationen und Eintrittskarten von Dritten. Erlebnis Oberland ist nicht selbst Veranstalter der angebotenen Veranstaltungen. Diese werden durch den jeweiligen Veranstalter (Dritten) durchgeführt, der auch Aussteller der Eintrittskarten ist. Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen vertragliche Beziehungen hinsichtlich des Veranstaltungsbesuchs ausschließlich zwischen dem Karteninhaber (Kunden) und dem jeweiligen Veranstalter (Dritten) zustande.
2. Erlebnis Oberland vermittelt lediglich den Kartenkauf zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Veranstalter (Dritter). Es sei denn, Erlebnis Oberland ist im Einzelfall ausdrücklich selbst als Veranstalter ausgewiesen. Alle Ansprüche des Kunden bezüglich des Veranstaltungsbesuchs, insbesondere die Art und Weise der Durchführung der Veranstaltung, Umbesetzungen oder Absagen der Veranstaltung, sind direkt an den Veranstalter zu richten.
3. Erlebnis Oberland weist daraufhin, dass für die rechtlichen Beziehungen zwischen dem Kunden und dem Veranstalter oder sonstigen Unternehmen, wie Bankinstituten, möglicherweise deren eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten.

2. Geltungsbereich
Für sämtliche Verträge sowie der Erlebnis Oberland erteilten Aufträge gelten im Verhältnis zwischen Kunde und Erlebnis Oberland ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

3. Vertragsabschluss, Rücknahme von Eintrittskarten
1. Die Rücknahme von Eintrittskarten ist ausgeschlossen. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass bei dem Kauf einer Eintrittskarte für Veranstaltungen gemäß § 312 b Abs. 3 Zif. 6 BGB eine Dienstleistung aus dem Bereich Freizeitveranstaltung gegeben ist und es sich somit nicht um ein Fernabsatzgeschäft handelt, so dass kein Widerrufs- und Rückgaberecht des Kunden besteht. Jede Bestellung ist mit Zustandekommen des Vertrages bindend und verpflichtet zur Bezahlung.
2. Von dem Kunden erworbene Eintrittskarten werden von Erlebnis Oberland zurückgenommen, wenn die Veranstaltung von dem Veranstalter abgesagt oder räumlich / zeitlich verlegt wird und der Veranstalter Erlebnis Oberland die Eintrittsgelder zur Rückzahlung an den Kunden zur Verfügung stellt.
3. In den Fällen von II. 2 nimmt Erlebnis Oberland die durch ihn vermittelte Eintrittskarte bei einem Veranstaltungsausfall innerhalb von zwei Wochen und im Falle einer Veranstaltungsverlegung bis zu fünf Werktage vor dem neu angesetzten Veranstaltungstermin zurück.
4. Eine Erstattung ohne Rückgabe der Originaleintrittskarten ist nicht möglich. Mit Rücksendung der Karten an die Geschäftsadresse der Erlebnis Oberland ist die Bankverbindung des Kunden anzugeben, auf welche die Erstattung des reinen Kartenwerts (ohne Bearbeitungsgebühr). Erfolgt die Rücksendung der Originaleintrittskarte durch den Kunden nicht fristgemäß, ist keine Rückerstattung möglich.
5. Die von Erlebnis Oberland erhobenen Bearbeitungsgebühren für die Vermittlung der Eintrittskarte werden nicht erstattet, da die Leistung der Erlebnis Oberland vollständig erbracht wurde. Dem Kunden abhanden gekommene Eintrittskarten werden grundsätzlich nicht ersetzt oder zurückerstattet.

4. Nutzung
1. Die Nutzung des Internet-Portals „erlebnisoberland.de“ ist kostenfrei. Erlebnis Oberland räumt dem Besucher ein einfaches, zeitlich und räumlich unbeschränktes Nutzungsrecht an den bereitgestellten Informationen ein.
2. Das einfache Nutzungsrecht ist auf die Suche von Informationen und die Buchung von Eintrittskarten zur eigenen Verwendung beschränkt. Eine darüber hinausgehende Nutzung ist unzulässig. Dies betrifft insbesondere die gewerbliche oder kommerzielle Verwendung der Eintrittskarten, Auswertung der Informationen, die Vervielfältigung, Bearbeitung oder Weitergabe an Dritte. Der Kunde darf das Internet-Portal und die Hotline nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der geltenden Datenschutzbestimmungen, nutzen.
3. Dem Kunden ist bekannt, dass alle Rechte an dem Internet-Portal und den dort veröffentlichten Inhalten, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte, Erlebnis Oberland oder Dritten, die von Erlebnis Oberland dafür ermächtigt wurden, zustehen.
4. Der Kunde darf auf dem Internet-Portal vorhandene Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen und andere Rechtsvorbehalte nicht entfernen.

5. Preisbestandteile, Zahlungsmodalitäten, Abwicklung und Versand
1. Die Preisangaben für die Eintrittskarten sind Bruttopreise. Sie beinhalten die Vorverkaufs-, System- und ggf. sonstige Gebühren, welche von dem Veranstalter vorgegeben werden.
2. Darüber hinaus anfallende Gebühren beziehen sich auf Dienstleistungen, die durch Erlebnis Oberland erbracht werden und werden gegebenenfalls während des Bestellvorgangs gesondert angezeigt wird.
3. Der Versand der Eintrittskarten erfolgt ausnahmslos per E-Mail, an die im Bestellvorgang angegebene E-Mail-Adresse des Kunden.

6. Gewährleistung, Haftungsbeschränkungen, Freistellung u.a.
1. Erlebnis Oberland behält sich das Recht vor, den Leistungsumfang zu ändern, zu erweitern oder die Unentgeltlichkeit für die Nutzung des Internetportals aufzuheben.
2. Dem Kunden ist bekannt, dass es sich bei den bereitgestellten Informationen und Eintrittskarten um solche von Dritten handelt. Für den Inhalt der Informationen ist Erlebnis Oberland nicht verantwortlich. Eine Gewährleistung für Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit der Informationen oder die Verfügbarkeit des Internet-Portals übernimmt Erlebnis Oberland nicht.
3. Jegliche Gewährleistungsansprüche für die kostenlosen Dienste von Erlebnis Oberland sind ausgeschlossen.
4. Erlebnis Oberland haftet für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit uneingeschränkt, für leichte Fahrlässigkeit nur bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Die Haftung bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist begrenzt auf den vertragstypischen Schaden, mit dessen Entstehen Erlebnis Oberland bei Vertragsschluss aufgrund der zu diesem Zeitpunkt bekannten Umstände rechnen musste. Ansprüche auf entgangenen Gewinn, ersparte Aufwendungen, Schadensersatzansprüche Dritter sowie auf sonstige unmittelbare und Folgeschäden können nicht geltend gemacht werden.
5. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht im Fall der Übernahme ausdrücklicher Garantien oder arglistigen Verhaltens von Erlebnis Oberland und für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie im Fall zwingender gesetzlicher Regelungen.
6. Soweit die Haftung von Erlebnis Oberland ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch zugunsten der Angestellten, Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von Erlebnis Oberland.
7. Der Kunde stellt Erlebnis Oberland von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die aus einer unzulässigen Nutzung durch ihn entstehen.

7. Personenbezogene Daten
Erlebnis Oberland ist berechtigt, sämtliche Daten des Bestellers, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung stehen (personenbezogene Daten), für die Vertragsdurchführung nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes zu speichern und zu verarbeiten.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google"). Google Analytics verwendet sog. „Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link (https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren. Nähere Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz finden Sie unter https://www.google.com/analytics/terms/de.html bzw. unter https://www.google.com/intl/de/analytics/privacyoverview.html.

7a) Nutzung personenbezogener Daten
Kunden sind damit einverstanden, dass personenbezogene Daten von Erlebnis Oberland selbst zur Marktforschung und Kundenberatung verwendet werden. Erlebnis Oberland ist nicht berechtigt die vom Kunden erhobenen Daten an Dritte weiterzuleiten.

8. Sonstige Bestimmungen
1. Auf diese Geschäftsbedingungen findet ausschließlich das deutsche Recht Anwendung. Gerichtsstand für alle Ansprüche auf Grund dieses Vertragsverhältnisses sowie sämtliche zwischen den Parteien sich ergebende Streitigkeiten über das Zustandekommen, die Abwicklung oder die Beendigung des Vertragsverhältnisses ist soweit der Kunde Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, Uffing a. Staffelsee als Sitz von Erlebnis Oberland.
2. Sollte eine Bestimmung der Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise rechtsunwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen dadurch nicht berührt. Ist eine Bestimmung ungültig, tritt an deren Stelle die gesetzlich zulässige Regelung.

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Vermittlung und den Verkauf von Eintrittskarten (Stand 20.11.2015)

* Nutzungsbedingungen